Corona-Ostern: Mit Airbnb virtuell in den Urlaub

Airbnb startet Online-Entdeckungen

Airbnb hat den Start der sogenannten Online-Entdeckungen angekündigt. Diese seien eine einfache Möglichkeit für Menschen, die während der COVID-19-Krise viel Zeit zuhause verbringen, sich als Gastgeber etwas dazu zu verdienen und als Gast virtuell um die Welt zu reisen. 

 

Von Workshops zur Einführung in die Zauberkunst über Meditation mit buddhistischen Mönchen in Japan bis hin zu marokkanischen Kochkursen und mehr - die Entdeckungen auf Airbnb sollen Menschen weltweit dabei unterstützen, in Verbindung zu bleiben. Für Gruppen wird es zudem die Möglichkeit geben, private Online Entdeckungen zu reservieren und individuelle Termine für Buchungen anzufragen.

 

„Menschliche Verbindungen stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit“, sagt Catherine Powell, Head of Airbnb Experiences. „Da so viele Menschen zum Schutz ihrer eigenen und der Gesundheit anderer in ihren Häusern bleiben müssen, wollen wir unseren Gastgebern die Möglichkeit bieten, mit unserer weltweiten Gast-Community auf die einzig mögliche Art und Weise in Kontakt zu treten, nämlich online.“

 

Buchungen der aktuell mehr als 50 virtuellen Touren sind ab sofort möglich. Weitere Online Entdeckungen sollen in den kommenden Wochen hinzugefügt werden. Stattfinden werden sie auf Zoom. Airbnb bietet den Gastgebern dazu einen kostenlosen Zugang sowie individuelle Unterstützung für das Kuratieren, Erstellen und Teilen ihrer Online-Angebote. 

Airbnb macht virtuelles Reisen mit seinen Online-Entdeckungen möglich
Beispiele von Online-Entdeckungen auf Airbnb

Kommentar schreiben

Kommentare: 0